akupunktur

Akupunktur

Die Akupunktur als Behandlung der einzelnen Punkte auf den Energieleitbahnen des Körpers (Meridiane) ist ein Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Der Einstich der feinen Akupunkturnadel in einen bestimmten Punkt hat mehr als nur lokale Wirkung. Er bewirkt eine Bewegung der Vitalenergie (Qi), die Balancestörungen ausgleichen, Überflüssiges ableiten und Stagnation beseitigen kann.

Die Akupunktur lässt sich erfolgreich einsetzen bei:

  • Schmerzhaften Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
  • Schmerzerkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems
  • Verspannungen, z.B. Nacken- und Rückenbereich
  • Chronischen Sehnenansatzbeschwerden (z.B. Tennisarm)
  • Kopfschmerzen unterschiedlicher Ursachen
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatischen Erkrankungen, funktionellen Beschwerden
  • Allergien

In einer der neuesten großen Studien ("GERAC") hat die Akupunktur erneut ihre Wirksamkeit bei Knieschmerzen, Rückenschmerzen und Kopfschmerzen unter Beweis gestellt. Die Indikationen sind jedoch noch weiter gefächert und umfassen im orthopädischen Bereich Schulterschmerzen, Tennisellenbogen, Golferellenbogen, Kreuzschmerzen, Ischiasbeschwerden, Kopfschmerzen, Migräne, Halswirbel-säulensyndrom, Schwindel, Achillessehnenerkrankungen...